Seitliche Lage

Jeden Tag eine gute Tat

Heute hatten wir einen Ehrenbesuch. BiPi der Gründer der Pfadi kam vorbei und uns darauf aufmerksam gemacht, dass wir jeden  Tag mindestens eine gute Tat machen sollten. Als Idee kam schnell auf, dass wir für die Eltern eine Fruchtsalat vorbereiten konnten.

Fruchtsalat

Da wir nicht einfach so, soviele Früchte dabei haben. Hat uns BiPi vorgeschlagen eine Wasser-Stafette zu machen welche sich zu einer fröhlichen Wasserschlacht geworden ist. Für unser Engagement bei der Stafette hat uns BiPi auch viele Früchte gegeben.

Sofort haben wir uns ans schneiden und schälen der Früchte gemacht. Pünktlich als wir mit dem Fruchtsalat fertig waren, waren auch schon die Eltern bei uns und wir genossen den feinen Zviere zusammen.

Zur Aufheiterung spielten wir danach ein Pilzfangis.

Erste Hilfe

Doch es gibt noch weitere gute Taten die man tun kann. Was macht man zum Beispiel wenn sich jemand verletzt oder Ohnmächtig wird? So haben wir gelernt wie man auf kleine Wunden Pflaster klebt und die seitliche Lage. Da dies nicht so einfach ist, haben wir zusammen dies auch noch geübt.

Kompliment

Jemandem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern ist auch eine gute Tat. So hat jeder für jemand anderen etwas auf eine Karte gezeichnet oder etwas freundliches geschrieben.

Das malen/schreiben der Karte hat eine genau so grosse Freude gemacht wie eine zu erhalten. Diese Freude hat uns noch mindestens den ganzen Tag weiter begleitet.

Es war ein schöner Nachmittag mit guten Taten.