Die Überraschung für den Zoodirektor

Heute wieder einmal am Bucheggplatz kam ein Zoodirektur und sein Tier-Pfleger, von Lägern, auf uns zu. Als Zoodirektor hat er eine grosse Verantwortung, dass es allen Tieren gut geht, leider sind 4 Tiere aus dem Zoo verschwunden.

Pupsi und der Flamingo

Zum Glück haben die Tiere spuren hinterlassen. So folgten wir aufgeregt den Spuren um herauszufinden wo die Tiere sind und wieso sie verschwunden sind.

Bald fanden wir auch schon die ersten zwei: ein rosaroter Flamingo und ein grosser Vogel namens Pupsi.
Pupsi erklärte uns, dass bald Schlüpfzeit sei und er die Vogeleier verloren hat. So schnell wir konnten machten wir uns mit dem Zoodirektor auf die suche nach den verlorenen Eier. Nicht lange und wir hatten alle zusammen und konnten sie in die Obhut von Pupsi übergeben.

Pupsi und der Flamingo wollten uns aber nicht erzählen wieso sie verschwunden sind. Sie meinten nur, es sei ein Geheimnis.

Es fehlten jedoch immer noch zwei Tiere und so fragten wir die Vögel wo sie sind. Zum Glück bekamen wir einen Hinweis auf den Aufenthaltsort der anderen Tiere. So schnappten wir die Rucksäcke und machten uns auf die Suche nach den anderen Tieren.

Erinnerungsspiel mit dem Känguru

Im Wald wurden wir fündig und fanden das Känguru. Des Zoodirektor war überglücklich ein weiteres Tier gefunden zu haben. Leider wollte auch das Känguru nicht verraten wieso es verschwunden war und tat dabei sehr geheimnisvoll.

Es wollte lieber ein Spiel spielen. Das Känguru legte viele Gegenstände aus, welche wir uns merken sollten. Danach wurden die Gegenstände verdeckt und wir durften sie erraten. Was alleine anspruchsvoll ist, sich alles zu merken. Klappt im Team umso besser. So legte das Känguru noch mehr Gegenstände hinzu was das Spiel anspruchsvoller machte.

Als wir uns in der Gruppe so umsahen bemerkten wir plötzlich, dass Pupsi und manche Leiter so lustige farbige Hüte auf hatten. Doch wir dachten uns nichts dabei und da uns das Känguru einen Hinweis zum letzten verschwundenen Tier gab folgten wir der Bambusspur.

Pandamime

Am Ende der Bambusspur trafen wir auf den Panda. Der Panda war auch verschwiegen und wollte lieber noch Pandamime mit uns spielen. Eine Mikrowelle als Pandamime darzustellen ist gar nicht mal so leicht!
Da der Zoodirektor noch vom Känguru aufgehalten wurde, erklärte uns der Panda auch den Grund für das Verschwinden.

Überraschung für den Zoodirektor

Heute ist der Geburtstag des Zoodirektors und die Tiere wollten ihn überraschen. Pupsi verteilte allen Partyhüte, und der Panda sorge für Musik. Das Känguru brachte den Zoodirektor zu uns und wir feierten mit ihm seinen Geburtstag!

Was für eine schöne Überraschung für den Zoodirektor von Lägern.


Danke an die Pios der Pfadi Lägern für den tollen Nachmittag!