Das PTA Kreuzfahrtschiff

Einige Tage vor dem Pfila erhielten wir alle einen Brief und eine Boardkarte vom PTA Kreuzfahrtschiff. Darin werden wir alle auf eine dreitägige Kreuzfahrt auf und um den Zürichsee eingeladen.

Pünktlich treffen wir uns alle am Samstag beim Hafen ein. Dort stellt sich der Kapitän und die Crew vor und bevor es aufs Schiff geht, findet eine Sicherheitsübung statt.

Zu Fuss betreten wir dann das Schiff, welches uns zu unserem Kreuzfahrtschiff bringt. Wir geniessen die Aussicht, den Wellengang und einen vorzüglichen Lunch. Nach dieser Fahrt laufen wir noch ein kleines Stück den Hafen hoch um zu unserem Kreuzfahrtschiff zu gelangen.

Das Kreuzfahrtschiff

Wir checken ein und werden mit einem Begrüssungs-Apero Willkommen geheissen.

Nach einer kurzen Siesta und dem Beziehen der Kajüten, müssen wir uns unser Abendessen abenteuerlich verdienen, mit einer kleinen Wanderung über das Schiffsdeck.

Geschützt vor dem Regen singen wir noch gemeinsam einige Seemannslieder und wandern danach mit Fackeln zurück zu unsere Kajüten.

Landgang

Ahoi! Früh morgens weckt der Kapitän alle Passagiere auf. Es dauert nicht mehr lange bis zum Landgang und dies möchte doch keiner Verpassen. Denn unser Landgang ist eine Safari. Wir sehen Seehunde, Giraffen und viele andere Tiere und dürften noch auf den Elefanten reiten.

Wellness

Da so eine Safari ganz schön müde macht, lassen wir uns, zurück auf unserem Schiff, verwöhnen. Wir machen Gesichtsmasken, massieren uns gegenseitig die Hände und geniessen einen Kneip-Barfussweg.

Gleichzeitig bereiten wir uns für das Kapitäns-Dinner am Abend vor und machen uns wunderschöne Frisuren.

Kapitäns-Dinner und Casino

Heute dürfen wir mit dem Kapitän dinieren bei einem vorzüglichen 3-Gänge Menü.

Nach dem Essen tanzen wir noch mit der Crew und bereiten uns für das Casino vor. Wir versuchen unser Glück mit Schiffe versenken, Wasser Boccia, Blackjack und vielen anderen Spielen. Spannend sind sie alle.

Da so ein Casinoabend doch müde macht, freuen wir uns auf unsere Stroh-Kajüten.

Seekranke Crew

Der letzte Tag auf unserem Kreuzfahrtschiff ist angebrochen. Da die Crew Seekrank ist, putzen wir die Kajüten selber für die nächsten Gäste.

Wir sind jedoch zu schnell und so geniessen wir noch ein bisschen Morgen-Sport und Morgen-Entspannung.

Leider heisst es bereits Abschied nehmen. So Fahren wir mit dem Transport-Schiff zurück und sagen Schiff Ahoi!